Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Empfehlungen

Iranisches Personennamenbuch Band 2/Faszikel 5: Personennamen in parthischen epigraphischen Quellen

SCHMITT Rüdiger
Iranisches Personennamenbuch Band 2/Faszikel 5: Personennamen in parthischen epigraphischen Quellen

€ 60,00 Details

Dr. Ignaz Seipel Platz 2
A-1010 Wien

+43-1-51581-3402
+43-1-51581-3406

Iranistische und indogermanistische Beiträge in Memoriam Jochem Schindler (1944-1994)

SADOVSKI Velizar (Hg.) - STIFTER David

Iranistische und indogermanistische Beiträge in Memoriam Jochem Schindler (1944-1994)

Reihe: Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse, Band: 832

Reihe: Veröffentlichungen zur Iranistik (umbenannt 2003), Band: 51

Erscheinungsjahr: 2012

ISBN13: 978-3-7001-6606-1

Format: 

2012, 529 Seiten, 22x15 cm, broschiert

€ 69,00

Produktbeschreibung

Dieser Gedenkband vereint die Tagungsakten dreier Gedenkveranstaltungen zu Ehren des korrespondierenden Mitglieds der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Ordentlichen Professors für Allgemeine und Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft an der Universität Wien, JOCHEM SCHINDLER (8. November 1944 – 24. Dezember 1994). Es sind dies die Beiträge zu der vom Institut für Iranisik der ÖAW und von der Universität Wien organisierten Memorialversammlung seiner Schüler und Freunde aus Anlaß des 10. Todestages Schindlers, die Vorträge im Rahmen des von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien zu Ehren seines 65. Geburtstags veranstalteten Symposiums Indoiranische und indogermanische Dichtersprache sowie die Materialien der Giornata di Studi in memoriam Jochem Schindler, organisiert von der Universität Bologna in Ravenna zu seinem 15. Todestag. Die Arbeiten des österreichischen Indogermanisten und Professors an den Universitäten Harvard und Wien haben die linguistische Theorie und die Forschungspraxis auf mehreren Gebieten des Fachs Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft stark beeinflußt. Jochem Schindler hat sich mit entscheidenden Beiträgen zur indogermanischen Lautgeschichte (Laryngal¬theorie) sowie der historischen Flexions- und Wortbildungslehre (interne Derivation und Nominalkomposition) der indogermanischen Sprachen einen Namen gemacht und mit der Gründung einer eigenen wissenschaftlichen Schule an der Universität Wien diesen Forschungsstandort auf dem Gebiet des altehrwürdigen Fachs Indogermanistik zum internationalen Ansehen gebracht. Mit diesem Band gedenkt die Österreichische Akademie der Wissenschaften auch des verdienten Obmanns einer ihrer Forschungseinrichtungen, der vormaligen Kommission für Iranistik, heute: Institut für Iranistik der ÖAW.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie

Klicken Sie hier