FOLTINEK Herbert - HÖLLER Hans - RÖSSNER Michael (Hg.)

Sprachkunst XLIII/2012 1./2.Halbband

Reihe: Sprachkunst, Band: 43/1+2

Erscheinungsdatum: 12.01.2016

ISBN13: 978-3-7001-7898-9

Format: 2015, 193 Seiten, 24x17 cm, broschiert

Buch: 
€ 55,00

Produktbeschreibung

Inhalt:

Hermann Blume, Herbert Foltinek (1930-2015)

Aufsätze:

Peter Krahé, Narzisst und Philister. Arthur Schnitzlers "Doktor Gräsler" als ironisches Charakterbild

Pierre-Yves Modicom, Zur kommunikativen Logik der Satire. Semantisch-pragmatische Bemerkungen über die "Letzen Tage der Menscheit" von Karl Kraus

Yahva Elsaghe, Adrian Leverkühns "Love`s Labours Lust" als Interpretament für Thomsas Manns "Dr. Faustus"

Bernahrd Walcher, "Wir tragen die Väterhypothek". Erzählen und Erinnern von Schweizer Zeitgeschichte in Urs Faes`Familienroman "Sommerwende" (1989)

David Engels, "Spengler emerges biggest and best of all still". Die Rezeption Oswald Spenglers bei Henry Miller.

Verzeichnis der literarturwissenschaftlichen Dissertationen an Österreichischen Universitäten

Verzeichnis der literaturwissenschaftlichen Habillitationen an Österreichischen Universitäten

Kurt Bartsch, (1) Helmut Böttiger, Die Gruppe 47. Als die deutsche Literatur Geschichte schrieb.
(2) Hans Werner Richter, Mittendrin. Die Tagebücher 1966–1972, hrsg.
von Dominik Geppert in Zusammenarbeit mit Nina Schnutz; mit einem Vorwort von Hans Dieter Zimmermann und einem Nachwort von Dominik Geppert.

Hans Höller, Clemens Özelt, Klangräume bei Peter Handke. Versuch einer polyperspektivischen Motivforschung.

Wolfgang Müller-Funk, Der Essay als Intertext: (1) Peter V. Zima, Essay, Essayismus. Zum theoretischen Potenzial des Essays. Von Montaigne bis zur Postmoderne.
(2) Sławomir Leśniak, Die Entwicklung des Essays. LiterarischeTransformation der mathematischen Funktionalität bei Rudolf Kassner,vWalter Benjamin, Robert Musil und Vilém Flusser.

Walter Wagner,  Österreichisch-französische Kulturbeziehungen 1867–1938. France-Autriche: leurs relations culturelles de 1867 à 1938, hrsg. von Sigurd Paul Scheichl und Karl Zieger.

Aura Heydenreich, Benjamin Specht, Physik als Kunst. Die Poetisierung der Elektrizität um 1800.

Tagungsbericht:

Christoph Leitgeb,  Grenzen und Brücken in der Literatur und Kultur Zentraleuropas. Jahrestagung des Literatur- und kulturwissenschaftlichen Komitees der Österreichischen und der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, 13. bis 15. September 2012, Budapest
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie