MÜLLER Vera

Tell el-Dab'a XVII

Opferdeponierungen in der Hyksoshauptstadt Auaris (Tell el-Dab'a) vom späten mittleren Reich bis zum frühen neuen Reich Teil I: Auswertung und Deutung der Befunde und Funde Teil II: Katalog der Befunde und Funde

Reihe: Denkschriften der Gesamtakademie, Band: 45

Reihe: Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts, Band: 29

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 21.05.2008

ISBN13: 978-3-7001-6097-7

Format: Teil I: 436 Seiten, Teil II: 488 Seiten, zahlr. SW-Abb., 30,5x23,5cm, broschiert

Buch: 
€ 252,00

Produktbeschreibung

Im Zuge der langjährigen Ausgrabungen von Manfred Bietak in der Hyksoshauptstadt Avaris im östlichen Nildelta traten immer wieder Gruben zutage, die in Zusammenhängen von Tempeln, Wohnhäusern und Gräbern angelegt und mit Keramikgefäßen und teilweise Tierknochen angefüllt worden waren. Diese Deponierungen lassen sich von ihrer Zusammensetzung her in zwei Gruppen teilen: solche mit Relikten von Opfermahlzeiten, im Rahmen derer auch Brandopferhandlungen und das rituelle Zerbrechen eines Teils der Gefäße durchgeführt wurden, und solche mit symbolischem Inhalt in Form von Modellgefäßen. In der vorliegenden zweibändigen Publikation steht einerseits die Auswertung der Keramik im Mittelpunkt, deren Erforschung in der Ägyptologie noch immer ein großes Desiderat darstellt. Andererseits wurde großer Wert darauf gelegt, die Zusammensetzung der Gruben in ihren jeweiligen Kontexten auszuwerten. Einen gewichtigen Teil nimmt sodann die Beleuchtung des kulturellen Kontextes dieser Opferhandlungen ein, der in einer Stadt wie Avaris, in welcher sowohl Ägypter als auch ein großer vorderasiatischer Bevölkerungsanteil lebte, eine besondere Bedeutung zukommt. …
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie