GUGL Christian - KASTLER Raimund (Hrsg.)

Legionslager Carnuntum

Ausgrabungen 1968-1977

Reihe: Der römische Limes in Österreich, Band: 45

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 02.08.2007

ISBN13: 978-3-7001-3726-9

Format: 554 Seiten, zahlr. Farb- und SW-Abb., 28 Beilagen, 29,7x20,9cm, broschiert, Schuber

Buch: 
€ 199,20
Online: 
€ 0,00

Produktbeschreibung

In den Jahren 1968 bis 1977 führte die ehemalige Limeskommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Kooperation mit dem Österreichischen Archäologischen Institut Ausgrabungen im Legionslager Carnuntum (Bad Deutsch-Altenburg, Niederösterreich) durch. Dem Legionslager Carnuntum kommt unter den römischen Militäranlagen am Donaulimes ein besonderer Stellenwert zu, umspannt die Baugeschichte des Carnuntiner Lagers doch einen Zeitraum, der vom Beginn des oberpannonischen Limes in spättiberisch-claudischer Zeit bis an dessen Ende im 5. Jahrhundert reicht. Der erste Teil der Arbeit umfasst die transparente Darstellung und Analyse der komplexen Bauabfolge in der östlichen Praetentura, in der sich die wesentlichen Entwicklungslinien des Carnuntiner Legionslagers erkennen lassen. Ein zweiter Schwerpunkt lag auf dem Fundmaterial, wobei keine weitere Gesamtfundvorlage angestrebt wurde, sondern in Kooperation mit FachkollegInnen eine fragestellungsspezifische Vorlage stratifizierter Fundkontexte und ausgewählter Materialgattungen erfolgte. Dies diente nicht nur dazu, eine solide Grundlage für die chronologische Einordnung der sieben Bauperioden zu erarbeiten, sondern darauf aufbauend auch weiterführende kulturhistorische Fragestellungen zu beleuchten, wie z.B. die Nachnutzung des Lagerareals im 9./10. Jahrhundert und die damit zusammenhängenden Probleme der Siedlungskontinuität von der Spätantike zum Frühmittelalter.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

Open access


 …
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie