VAN HUSEN Dirk - REITNER Jürgen M. (Hg.)

Die Löss-Sequenz Wels/Aschet (ehemalige Lehmgrube Würzburger)

Ein Referenzprofil für das Mittel- und Jungpleistozän im nördlichen Alpenvorland (MIS 16 bis MIS 2)

Reihe: Mitteilungen der Kommission für Quartärforschung, Band: 19

Erscheinungsdatum: 03.02.2011

ISBN13: 978-3-7001-6992-5

Format: 84 Seiten, Farbtafeln, 30x21 cm, Karton mit Überzug

Buch: 
€ 59,60
E-Book: 
€ 47,68
 

Produktbeschreibung

Das Profil in der ehemaligen Lehmgrube Würzburger bei Wels/Aschet ist eines der bekanntesten Paläoklima-Archive der Traun-Enns-Platte in Oberösterreich, einer Typus-Region für das Verständnis der quartären Vorlandvergletscherungen der Alpen. Die 12 m mächtigen, reich gegliederten Deckschichten auf den Älteren Deckenschottern bestehend aus glazialem Löss bzw. Lösslehm und interglazialen Paläoböden wurden im Rahmen eines Projektes der Kommission für Quartärforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften nach modernen wissenschaftlichen Standards neu bearbeitet. Der Fokus der Untersuchungen lag auf der chronostratigraphischen Einstufung mittels paläomagnetischer Untersuchungsmethoden, welche durch Lumineszenzdatierungen ergänzt wurden. Paläopedologische Aufnahmen sowie granulometrische, mineralogische und geochemische Analysen erlaubten eine Charakterisierung der unterschiedlichen Verwitterungsintensitäten während der Interglaziale. Diese Ergebnisse zur Chronologie und Entwicklung der Deckschichten ergeben über die Verknüpfung mit den glazialen (Endmoränen) und fluvioglazialen (Terassen) Ablagerungen im Vorland der Ostalpen ein konstistentes Bild der Klima-gesteuerten Prozesse während der Eiszeiten.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie