BIETAK Manfred - HEIN Irmgard (Eds.)

The Formation of Cyprus in the 2nd Millenium B.C.

Studies in Regionalism during the Middle and Late Bronze Age

Reihe: Denkschriften der Gesamtakademie, Band: 52

Reihe: Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean, Band: 20

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 19.05.2009

ISBN13: 978-3-7001-6546-0

Format: 30x21 cm, broschiert, 145 Seiten, zahlr. Abb.

Buch: 
€ 56,00

Produktbeschreibung

Regionalismus ist ein wichtiges Thema für die Zyprische Archäologie der Bronzezeit. Die zusammengestellten Aufsätze des Bandes „The Formation of Cyprus“ beschäftigen sich mit diesem Phänomen während der Mittleren und Späten Bronzezeit (2. Jt. v. Chr.) auf Zypern, bevor eine einheitliche Inselkultur zu Ende des 2. Jt. v. Chr. lokale Strukturen weitgehend verdrängt. Die einzelnen Beiträge (alle in engl. Sprache) zeigen eine breite Streuung angewandter Methoden und Analysen und verschiedene Blickwinkel der archäologischen Forschung. Den Beginn bietet ein grundlegender Aufsatz von D. Frankel mit theoretischen Überlegungen zum Begriff Regionalismus. Studien über einzelne lokale Ausprägungen folgen. Auswertungen von einzelnen Materialgruppen, wie Plain White Handmade Ware und deren Verteilungsmuster (Crewe) oder die Herausbildung von lokalen Strukturen (Steel, Eriksson) sind Gegenstand der Forschung, ebenso wie die Analyse von Dekorationen auf White Painted Wares oder White Slip Wares (Maguire). Materialsanalytische Überlegungen zu Plain Wares (Jacobs) oder die Frage nach in Werkstätten produzierten Pithoi (Keswani-Schuster) und deren lokale Streuung ist ebenso Thema wie die Entwicklung der Keramik des Friedhofes von Dheneia (Webb) in seinem geographischen Umfeld. Georgiou wirft die Frage von der Bewertung von Importgefässen auf, während örtlich spezifische architektonische Beobachtungen von Hadjisavvas aufgegriffen werden. Die Aufsätze dieses Bandes sind Ergebnis eines Workshops, den die Herausgeberin im Zuge der Untersuchungen des Departments Zypern des Spezialforschungsbereiches SCIEM 2000 im Mai 2008 in Nikosia, im Rahmen des 4. Internationalen Zyprologenkongresses organisiert hat. Alle zehn Beiträge zeigen durch die Mannigfaltigkeit in den Methoden deutlich wie wichtig es ist, verschiedene Kriterien heranzuziehen um das Phänomen Regionalismus in seiner Komplexität zu erfassen.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie