GRÖSSING Helmuth - ULLMAIER Hans (Hg.)

Ruđer Bošković (Boscovich) und sein Modell der Materie

Zur 250. Wiederkehr des Jahres der Erstveröffentlichung der Philosophiae Naturalis Theoria (Wien 1758). Bericht des internationalen Symposiums in Wien im Oktober 2008

Reihe: Veröffentlichungen der Kommission für Geschichte der Naturwissenschaften, Mathematik und Medizin, Band: 59

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 05.02.2010

ISBN13: 978-3-7001-6797-6

Format: 198 Seiten, 22,5x15cm, broschiert

Buch: 
€ 41,50

Produktbeschreibung

Der erste ernsthafte Versuch einer allumfassenden Theorie der Mikrostruktur der Materie und ihrer Eigenschaften stammt von dem 1711 in Ragusa/Dubrovnik geborenen Jesuiten und Universalgelehrten Ruđer Josip Bošković/Boscovich, den Werner Heisenberg "der kroatische Leibniz" nannte. Nach langjährigen Vorarbeiten fasste er die Grundlagen seiner Theorie und ihre Anwendungen in seinem Hauptwerk PHILOSOPHÆ NATURALIS THEORIA zusammen, das 1758 in Wien erschien. Aus Anlass der 250. Wiederkehr des Jahres der Erstveröffentlichung fand am 3. und 4. Okt. 2008 in Wien das Symposium "Ruder Boskovic und sein Modell der Materie" mit Teilnehmern aus Österreich, Kroatien, Deutschland und Italien statt. Der vorliegende Tagungsband enthält die schriftlichen Ausarbeitungen der auf diesem Symposium gehaltenen Vorträge. Die 15 Beiträge sollen durch ihr breites Themenspektrum Anstöße zu einer Intensivierung der Boscovich-Forschung auch im deutschsprachigen Raum geben, wo die Wissenschaftsgeschichte im Vergleich zu anderen Ländern bisher nur geringes Interesse an Boscovichs Ideen und deren Einfluss auf spätere Entwicklungen gezeigt hat.
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie