GIGNOUX Philippe - JULLIEN Christelle - JULLIEN Florence

Iranisches Personennamenbuch Band 7: Iranische Namen in semitischer Nebenüberlieferungen,

Faszikel 5: Noms Propres Syriaques d`Origine Iraniennes

Reihe: Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse, Band: 789

Reihe: Iranische Onomastik, Band: 5

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 03.12.2009

ISBN13: 978-3-7001-6543-9

Format: 192 S., 22,5x15 cm, broschiert

Buch: 
€ 37,60
E-Book: 
€ 30,08
 

Produktbeschreibung

Die gemeinsame Arbeit dreier Verfasser über "Noms propres syriaques d´origine iranienne" wird hier als ein neuer Faszikel des "Iranische(n) Personennamenbuch(es)" innerhalb einer neuen Reihe namens "Iranische Onomastik" veröffentlicht. Die Autoren haben alle syrischen Anthroponyme gesammelt, für die eine iranische Herkunft vermutet werden konnte. Dies bedeutete eine Überprüfung aller Wörterbücher, Chroniken und anderer Werke der syrischen Literatur. Die Zahl der Lemmata des vorliegenden Faszikels beläuft sich auf etwa 500. Die meisten der hier enthaltenen Namen waren bereits aus der mittelpersischen Epigraphik bekannt und wurden deshalb bereits in einem der beiden zuvor von Ph. Gignoux herausgegebenen Faszikel des Personennamenbuches analysiert. Es sind jedoch auch einige bis hierhin unbekannte Personennamen belegt, für die Herr Professor Rüdiger Schmitt einen Deutungsvorschlag gemacht hat. Einige der Interpretierungsversuche bleiben notwendigerweise unsicher und daher für weitere Analyse offen. Dieses Buch wird gewiss ein nützliches Arbeitsinstrument für die sasanidische Geschichte sein und zeugt von der außergewöhnlichen Akkulturation der syro-orientalischen Christen in der persischen Welt. Die iranische Onomastik legt somit ein beredtes Zeugnis über die Vielsprachigkeit der syrischsprachigen "Christen des Orients" ab.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie