RÜBEKEIL Ludwig

Diachrone Studien zur Kontaktzone zwischen Kelten und Germanen

Reihe: Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 25.11.2002

ISBN13: 978-3-7001-3124-3

ISBN10: 3-7001-3124-0

Buch: 
€ 82,76

Produktbeschreibung

Frühgeschichtliche Ethnien wie Kelten oder Germanen genießen große Popularität. Darüber gerät bisweilen in Vergessenheit, daß sich viele Phänomene des vor- und frühgeschichtlichen Europa nicht allein ethnisch definieren lassen, sondern aus interkultureller Dynamik zwischen den ethnischen Einheiten erklärt werden müssen. Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit Fragestellungen, die aus der Sicht linearer ethnischer Traditionen nur unzureichende Antworten finden. Es geht auf die Frage nach Ethnos, Kultur und Geschichte der früher als Germanen angesehenen Chatti und Hessen. Der Ursprung der Götter Wodan und Loki wird thematisiert und die Rolle von Moorleichen und Menschenopfern hinterfragt. Zur Sprache kommen schließlich auch Namengeschichte, historische Typologie und Ethnogenese der Chattuarii, Baioarii, Ripuarii und ähnlicher Gruppen. Es wird gezeigt, daß sich die behandelten Phänomene zum guten Teil aus den strukturellen Gegebenheiten ethnischer Interferenzzonen erklären, wobei die Kontaktzone zwischen Kelten und Germanen im Zentrum steht.
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie