KISLINGER Ewald - KODER Johannes - KÜLZER Andreas (Hg.)

Handelsgüter und Verkehrswege

Aspekte der Warenversorgung im östlichen Mittelmeeraum (4. bis 5. Jahrhundert). Akten des Internationalen Symposions Wien, 19.-22. Oktober 2005

Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 388

Reihe: Veröffentlichungen zur Byzanzforschung, Band: 18

Erscheinungsdatum: 24.08.2010

ISBN13: 978-3-7001-6680-1

Format: 301 Seiten, zahlr. Abb., 30x21 cm, broschiert

Buch: 
€ 98,00

Produktbeschreibung

Für viele Jahrhunderte vereinte das Byzantinische Reich weite Teile der Balkanhalbinsel und des östlichen Mittelmeerraumes unter seiner Herrschaft. Seine Regionen produzierten sowohl Produkte des täglichen Lebens als auch Luxusgüter, die innerhalb des Reiches konsumiert wurden oder in den internationalen Handel kamen. Die in dem vorliegenden Band enthaltenen 18 Beiträge behandeln das für diesen Warenaustausch notwendige Verkehrsnetz und die eingesetzten Transportmittel in einzelnen Aspekten oder liefern Überlegungen zu Rekonstruktionsmodellen der Inbesitznahme von Landschaften in der Vergangenheit sowie konkrete Umsetzungsversuche raumtheoretischer Ansätze in der byzantinischen Landschaft. Es zeigt sich, dass der Routenverlauf über die Jahrhunderte hinweg keine größeren Änderungen erfuhr, aber die lntensität des Handels stark von politischen Faktoren beeinflusst war. Die Präsenz der italienischen Seemachte Venedig und Genua im byzantinischen Raum vom 11. Jahrhundert an ist nicht als bloße Konkurrenz zum einheimischen Kaufmann zu sehen, sondern es entwickelten sich gerade in der Spätzeit des Reiches diverse Formen der Kooperation, wobei die byzantinische Seite von den höherentwickelten Strukturen der westlichen Partner profitierte.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie