LANC Elga

Die mittelalterlichen Wandmalereien in der Steiermark

Reihe: Corpus der mittelalterlichen Wandmalereien Österreich, Band: 2

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 16.10.2002

ISBN13: 978-3-7001-3006-2

ISBN10: 3-7001-3006-6

Format: Textband 692 Seiten, Tafel- und Registerband 155 Seiten mit 991 Farb- und SW-Abb., 32x24cm, Leinen in Schutzumschlag

Buch: 
€ 290,00

Produktbeschreibung

Die mittelalterliche Monumentalmalerei hat wie keine andere Kunstgattung das Erscheinungsbild von Sakral- und Profanräumen geprägt. Ungeachtet ihrer eminenten Bedeutung für die Geschichte der mittelalterlichen Kunst und ihrer existentiellen Gefährdung hinsichtlich ihrer Erhaltung, war sie in Österreich kunstwissenschaftlich noch kaum bearbeitet und, mit wenigen Ausnahmen, auch den Mediävisten weitestgehend unbekannt geblieben. Nach dem ersten, den Beständen in Wien und NÖ. gewidmeten Band, präsentiert nun der zweite Band der Corpusreihe die Werke der Steiermark, nach Kärnten des an mittelalterlicher Monumentalmalerei reichsten Bundeslandes Österreichs. Im Zeitraum vom 12. Jh. bis um 1530 wurde der immense Bestand von 1752 Wandbildern und Gewölbemalereien in 163 Sakral- und Profanbauten kunstwissenschaftlich erschlossen - eine in der kunsthistorischen Grundlagenforschung einzigartige Fülle von Material. Es umfaßt höchst bedeutsame, qualitätvolle Werke von europäischem Rang, darunter - aus romanischer Zeit - die Gesamtausstattungen mit ihren komplexen, vielschichtigen Programmen in der Johanneskapelle in Pürgg und in St. Georgen ob Judenburg, aus der Zeit um 1400 die Wandbilder des Meisters von Bruck. Die Monumentalmalerei aus fünf Jahrhunderten entfaltet ein breites Spektrum von Ausstattungssystemen und Gesamtprogrammen, von Bildthemen und Stilformen, und stellt bedeutende Künstler, Werkstätten und ihre Einflußgebiete vor.
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie