VAN HUSEN Dirk (Hrsg.) - VAN HUSEN Dirk

Klimaentwicklung im Riss/Würm Interglazial (Eem) und Frühwürm (Sauerstoffisotopenstufe 6-3) in den Ostalpen

Reihe: Mitteilungen der Kommission für Quartärforschung, Band: 12

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 2001

ISBN13: 978-3-7001-2998-1

ISBN10: 3-7001-2998-X

Format: 180 Seiten, Faltpläne, 29,7x21cm, kartoniert

Buch: 
€ 43,00

Produktbeschreibung

Im Zuge des IGBP-Projektes „Global Change in the Past" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sollte die Entwicklung der Geo- sowie Biosphäre im Ostalpenraum unter der zyklischen Beeinflussung durch die Eiszeiten erfasst werden. Als Modell für zukünftige Entwicklungen am ehesten geeignet scheint der letzte komplette Zyklus von der Riss- bis zur Würmeiszeit. So wurden die Lokalitäten Mondsee und Nieselach künstlich neu aufgeschlossen und entsprechend dem heutigen Stand des Wissens umfassend analysiert. Die Untersuchungen ergaben ein komplettes Bild der Vegetationsentwicklung über ca. 80-90.000 Jahre. So ist die Entwicklung des Klimas von Riss Spätglazial über das Eem Interglazial bis ins Mittelwürm mit seinen raschen Schwankungen zu verfolgen. Auch die Auswirkungen der Klimaentwicklung auf die Sedimentbildung und Ausformung der Talböden konnte erfasst werden.
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie