DEGER-JALKOTZY Sigrid - HILLER Stefan - PANAGL Oswald (Hg.)

Floreant Studia Mycenaea

Akten des X. internationalen mykenologischen Colloquiums in Salzburg vom 1.-5. Mai 1995

Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 274

Reihe: Mykenische Studien (Name 2013 geändert), Band: 18

Verlag: VÖAW

Erscheinungsdatum: 1999

ISBN13: 978-3-7001-2787-1

ISBN10: 3-7001-2787-1

Format: Band 1: 311 Seiten Text, Band 2: 333 Seiten, zahlreiche s/w-Abb. und Tafeln, 29,7x21cm, broschiert

Buch: 
€ 93,02

Produktbeschreibung

Das 10. Mykenologische Kolloquium fand 1995 erstmals in Österreich statt. Die Akten dieser Tagung enthalten Beiträge von 40 Autoren aus 16 Ländern, die als die Spitzen und die wichtigsten Forscher der Mykenologischen Forschung gelten. Ihre Beiträge befassen sich mit Fragen der Textinterpretation, Epigraphik und Sachforschung und bewegen sich dabei in dem für die Mykenologie typischen konvergenten Zusammenspiel von Archäologie, Epigraphik, Gräzistik und Sprachwissenschaft. Von besonderer Bedeutung ist der Bericht über die Neufunde von über 250 Linear B-Tafeln im mykenischen Palast von Theben, die das Motto Floreant Studia Mycenaea überzeugend bestätigen. Die Vorlage der keramischen Beifunde ermöglicht die genaue Datierung dieser neuen Texte. \r\nHervorzuheben ist ferner der fesselnde Bericht des kürzlich verstorbenen Archegeten der Linear B-Forschung John Chadwick über sein Lebenswerk im Dienste der Mykenologie.\r\n
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie