OLECHOWSKI Thomas (Hg.)

Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs, Band 2/2013. Kamila STAUDIGL-CIECHOWICZ, Philipp KLAUSBERGER, Ramon PILS, Philipp SCHEIBELREITER, Christoph SCHMETTERER (Hgg.)

recht[durch]setzen/Making Things Legal. Gesetzgebung und prozessuale Wirklichkeit in den europäischen Rechtstraditionen

Reihe: Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs, Band: 2./Band 2, 2013

Erscheinungsdatum: 21.01.2014

ISBN13: 978-3-7001-7595-7

Format: 2013, 618 Seiten,  29,7x21cm,  broschiert

Buch: 
€ 59,00

Produktbeschreibung


Inhaltsverzeichnis
Virginia AMOROSI (Neapel) Migration, Labour and Legal Discourse in the early 20th Century A French-Italian Example in the Making of International Labour Law
Matthias CASTELEIN (Löwen) Procedural Reality in Corsica under the Rule of the Banco di San Giorgio after 1453
Bruno DEBAENST (Gent) To Be Killed Over and Over Again. A Case Study on Juridification
Bram DELBECKE (Löwen) Making the Political Offence Legal? The Interpretative Role of the Jury in the Belgian Legal Tradition
Sébastien DHALLUIN (Lille) The Paradox of the Statutory Proofs Theory in the Criminal Ordinance of Saint-Germain-en-Laye
Frederik DHONDT (Gent) German or European? Jülich and Berg between Imperial and Public International Law
Vanessa DUSS JACOBI (Luzern) Die Korrelation von Text und Normativität im Recht
Anne-Kristin FISCHER (Wien) Ehebruch als Ehehindernis. Das impedimentum adulterii im protestantischen Eherecht der Wittenberger Reformation
Ellen FRANKE (Wien) Die Macht des Faktischen Prozessuale Wirkung von unbeschränkten Appellationsprivilegien in der reichshofrätlichen Gerichtspraxis der Frühen Neuzeit
Federica FURFARO (Mailand/Triest) Glücks „Pandekten“ und die italienische Bearbeitung Von der Rechtstheorie zur Gerichtspraxis
Tomáš GÁBRIŠ (Bratislava) Conflict Resolution and Punishment in Hungarian Medieval Laws and in Practice
Miriam GASSNER (Wien) Von der Anerkennungspraxis der Habsburgermonarchie gegenüber den südamerikanischen Staaten im 19. Jahrhundert
Piotr GOTOWKO (Zürich) Die interne Rechtssetzung und die Rechtsdurchsetzung im Deutschen Orden
David Julius KÄSTLE (Münster) Recht durch Kommentare? Der juristische Kommentar als materielles Requisit der Rechtsumsetzung
Imre KÉPESSY (Budapest) The Roots of Judicial Review in Hungary
László KOMÁROMI (Budapest) Volkswille und Legitimation Direktdemokratische Erfahrungen aus der Zwischenkriegszeit
Milan KUHLI (Frankfurt am Main) Wann muss der Herrscher schweigen? Zur Behandlung königlicher Machtsprüche in der Preußischen Rechtsreform
Jarosaw KUISZ (Warschau) Film, Law and Propaganda. Preliminary Remarks on the Law and Film Relations at the Beginning of the Communist Poland
Christine LEHNE (Innsbruck) Steuereintreibung und Steuerprozesse in der Antike
Claudia MACHO (Wien) Beweisführung und Wahrheitsfindung im athenischen Prozess
James MCCOMISH (Cambridge) The Rhetoric and Reality of Access to Justice in Sixteenth Century England
Maciej MIKULA (Krakau) Die Könige und das Reformationsverfahren des Rechts in den polnischen Städten vom 14. bis zum 16. Jahrhundert
Valerio Massimo MINALE (Mailand) Creating a Law about Religion under Constantine the Great The Case of the Edict against the Heretics (Eus. Vita Const. 3, 63–66)
Diego NUNES (Macerata/Santa Catarina) Legislative Proceedings outside Parliament in Authoritarian States The Case of the 1930 Italian and 1940 Brazilian Criminal Codes
Janwillem OOSTERHUIS (Maastricht) From Legislature to Code? Goal-oriented Formalism in French and Dutch Cases about Marriage and Parental Authority in the 19th Century
Merike RISTIKIVI (Tartu) Ars et termini artis. Practical Issues in Application of Latin Legal Terms
Hesi SIIMETS-GROSS (Tartu) Legitimation oder Auslegung? Die römischrechtlichen Quellenverweise vom Baltischen Privatrecht in den Riga’schen Stadtgerichtsentscheidungen
Aneta SKALEC (Warschau) The Edicts of the Prefect of Egypt. The Case of P. Oxy. XXXIV 2704
Alessia SPINA (Mailand) Römisches Recht und lokale Rechtssysteme Der Schutz der hellenistischen parakatatheke in drei Textstellen der Digesten
Sandrine VALLAR (Paris) Making Children Legitimate. Die Gesetzgebung Justinians zu concubinatus und liberi naturales in Nov 74 und ihre Vorläufer
W. A. M. (Mieke) VAN DER LINDEN (Tilburg) Law-Making in the Age of New Imperialism (1870–1914). The Dubious Question of How the Protectorate Treaty as a Political Instrument Became International Law
Sebastiaan VANDENBOGAERDE (Gent) Making the New Order Legal! Het Juristenblad 1941–1944
Emanuel VAN DONGEN (Utrecht) Gesetzgebung, verfahrensrechtliche Realität und Rechtslehre im römisch-holländischen Recht des 16. bis 18. Jahrhunderts Das Problem des Mitverschuldens bei Schiffskollisionen
Marianne VASARA-AALTONEN (Helsinki) Noble Standing, Education and Networks Judges of the Turku Court of Appeal 1623–1753
mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie