Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Empfehlungen

Phonetik in und über Österreich

MOOSMÜLLER Sylvia - SCHMID Carolin - SELLNER Manfred (Hg.)
Phonetik in und über Österreich

€ 25,00 Details

Dr. Ignaz Seipel Platz 2
A-1010 Wien

+43-1-51581-3402
+43-1-51581-3406

Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950, 67. Lieferung

Österreichische Akademie der Wissenschaften (Hg.)

Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950, 67. Lieferung

Tumlirz Karl - Valentinotti Stefan

Reihe: Österreichisches Biographisches Lexikon - Einzellieferungen

Verlag: VÖAW

Erscheinungsjahr: 2016

ISBN13: 978-3-7001-7965-8

Format: 160 Seiten, 23x15,5cm, broschiert

€ 39,00

Produktbeschreibung

Das Österreichische Biographische Lexikon erfasst bedeutende Persönlichkeiten, die auf dem jeweiligen österreichischen Staatsgebiet geboren wurden, gelebt oder gewirkt haben und zwischen 1815 und 1950 verstorben sind. Bestimmend für die Aufnahme ist eine besondere Leistung bzw. Relevanz in Wissenschaft, Politik, bildender oder darstellender Kunst, Literatur, Sport, Technik, Wirtschaft, in der Verwaltung oder im Unterrichtswesen. Das Lexikon wendet sein Augenmerk dabei nicht nur den ganz Großen, sondern auch jenen Persönlichkeiten zu, die man sonst in Lexika vergeblich sucht. Darunter finden sich in der vorliegenden Lieferung unter anderen: Die Spielkartenerzeuger Jonathan (Johann) Gabriel und Max (Maximilian Anton) Uffenheimer, der Schriftsteller Hermann Ungar, die Sängerin Caroline Unger-Sabatier und der Verleger Georg Ueberreuter bzw. sein Sohn Carl (Rauch-)Ueberreuter, der Historiker Karl Uhlirz, Ernst von Urbantschitsch (Oto-Rhino-Laryngologe) und dessen Vater Viktor von Urbantschitsch (Otologe), der Dermatologe Erich Urbach, der Offizier und Waffentechniker Franz Freiherr von Uchatius, der Geologe und Paläontologe Viktor Karl Uhlig, der Naturwissenschaftler und Mediziner Franz Unger, der Pädagoge und Historiker Theodor Tupetz, der Schachmeister und Geistliche Andrej Anton Uršič, Alexandru Vaida-Voevod, in der österr.-ung. Monarchie sozialisierte zentrale Figur der rumänischen Politik der Zwischenkriegszeit, Joseph Unger, Jurist und Politiker, der wohl der einflussreichste österreichische Zivilrechtler vor 1918, Michael Unterguggenberger, als Bürgermeister von Wörgl Initiator des sog. Wörgler Währungsexperiments, Wilhelm Unterthiner, Pionier der Franziskanermission in den USA, Hedwig Urach, kommunistische Widerstandskämpferin, der Journalist und Schriftsteller Friedrich Uhl, die Vereinsfunktionärin, Journalistin und Frauenrechtlerin Regine Ulmann, die Bildhauerin Ilse Twardowski, das Journalistenbrüderpaar Franz und Joseph Tuvora, der Architekt, Designer und Bühnenbildner Josef Urban sowie der Radierer, Illustrator und Kupferstecher William Unger.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie

Klicken Sie hier