Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Empfehlungen

Ein Brandhorizont aus der Zeit der Markomannenkriege im südostnorischen Munizipium Flavia Solva

Ein Brandhorizont aus der Zeit der Markomannenkriege im südostnorischen Munizipium Flavia Solva

€ 65,00 Details

Dr. Ignaz Seipel Platz 2
A-1010 Wien

+43-1-51581-3402
+43-1-51581-3406

Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus Österreich

WEBER Dorothea

Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus Österreich

Band VI: Österreich. Teilband 1: Werkverzeichnis. Teilband 2: Verzeichnis nach Bibliotheken

Reihe: Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse, Band: 601

Reihe: Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der Lateinischen Kirchenväter, Band: 12

Reihe: Die handschriftlichen Überlieferungen der Werke des Heiligen Augustinus, Band: 6

Verlag: VÖAW

Erscheinungsjahr: 1993

ISBN13: 978-3-7001-2009-4

ISBN10: 3-7001-2009-5

Format: Band 1: 422 S., Band 2: 488 S., 24 x 15 cm, broschiert

€ 61,05

Produktbeschreibung

Erstmals sind alle (zum überwiegenden Teil lateinischen) Handschriften Österreichs, die Werke des\r\nKirchenvaters Augustinus und ihm zugewiesene Schriften enthalten, erfaßt und analysiert. Abgesehen von\r\nihrem dokumentarischen Wert für Latinisten, Kodikologen und Bibliothekswissenschaftler beleuchtet die\r\nArbeit einen wesentlichen Bereich der mittealterlichen und frühneuzeitlichen Geisteslebens auf dem Gebiet\r\ndes heutigen Österreich.\r\nAls 6.Band liegt nun der Katalog der österreichischen Bibliotheken vor. Teil 1 umfaßt eine Aufgliederung der\r\nCodices nach augustinischen bzw. pseudo-augustinischen Werken. Teil 2 umfaßt die Beschreibung der\r\nHandschriften (etwa 2200), geordnet nach Aufgewahrungsorten und Signaturen.\r\nAngesichts der Überlieferungslage mußte ein Schwerpunkt auf die zahlreichen hoch- oder spätmittelalterlichen\r\nSpuria gelegt werden. Soweit dies möglich war, wurde eine Identifizierung auch dieser Werke vorgenommen,\r\num nicht nur Augustiuns-Editoren, sondern auch einem weiteren Benützerkreis - v.a. Mediävisten, Historikern\r\nund Theologen - den Zugang zu diversen Aspekten der Augustinus-Rezeption zu ermöglichen. Außerdem\r\nwurden Übersetzungen (pseudo-) augustinischer Werke in verschiedene Nationalsprachen (Italienisch,\r\nSpanisch, Französisch, Tschechisch, Deutsch etc.) berücksichtigt. Ein rasches Auffinden der gewünschten\r\nInformationen wird durch ein Initienverzeichnis sowie einen Eigennamenindex gewährleistet.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie

Klicken Sie hier