Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Empfehlungen

Die Protokolle des österreichischen Ministerrates der Zweiten Republik Kabinett Leopold Figl I: 20. Dezember 1945 bis 8. November 1949

ENDERLE-BURCEL Gertrude - JERABEK Rudolf
Die Protokolle des österreichischen Ministerrates der Zweiten Republik Kabinett Leopold Figl I: 20. Dezember 1945 bis 8. November 1949

€ 159,00 Details

Dr. Ignaz Seipel
Platz 2, A-1011 Wien

+43-1-51581
+43-1-512 9050

+43-1-51581/3400

Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Bibliothek des prämonstratenser Chorherrenstiftes Wilten

KOMPATSCHER GUFLER GABRIELA - SCHRETTER Claudia - MAIRHOFER Daniela (Hg.)

Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Bibliothek des prämonstratenser Chorherrenstiftes Wilten

Redigiert von Petra Ausserlechner. Mit Beiträgen von Petra Ausserlechner, Ferdinand Dexinger, Stefan Engels, Siegfried Furtenbach, Josef Oesch, Maria Stieglecker

Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 425

Reihe: Veröffentlichungen (II) der Kommission für Schrift- und Buchwesen, Band: 10

Erscheinungsjahr: 2012

ISBN13: 978-3-7001-7069-3

Format: 

2012, 185 Seiten, 6 Tafeln, CD-ROM, 29,8x21 cm, broschiert

€ 49,00

Produktbeschreibung

Die Handschriften der Bibliothek des Prämonstratenser Chorherrenstiftes Wilten / Innsbruck waren bisher nur unbefriedigend erschlossen gewesen. Daher wurde mit großzügiger finanzieller Unterstützung des Stiftes Wilten und des Landes Tirol ein nach den Richtlinien der Kommission für Schrift- und buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erstellter wissenschaftlicher Katalog in Angriff genommen. Dieser umfasst den Bestand der 27 mittelalterlichen Handschriften, sowohl des Altbestandes als auch der Neuerwerbungen. Beim sog. Altbestand handelt es sich um jene Handschriften, die nach der vorübergehenden Aufhebung des Klosters 1808 in Wilten verblieben und nicht an die universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck gelangten. Die restlichen, heute in der Stiftsbibliothek noch erhaltenen Handschriften sind Neuerwerbungen des 19. Jahrhunderts durch Abt Alois Röggl, zumeist aus der Fiegerschen Stiftung in Hall. Inhaltlich handelt es sich vor allem um theologische und liturgische Werke für den praktischen Kloster- und Schulbetrieb. Hervorzuheben ist eine Handschrift mit Statuten des Prämonstratenserordens aus dem 13. Jahrhundert. Sprachlich dominiert Latein, nur eine Handschrift ist zur Gänze in Deutsch verfasst. Ein Register der Textanfänge, ein Personen-, Orts-, Titel- und Sachregister, ein Abbildungsteil sowie eine beiliegende CD-ROM, enthaltend den Katalogtext, Abbildungen zur Buchmalerei und Schriftspecimina zu allen Handschriften erleichtern die Benützbarkeit.
 

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie

Klicken Sie hier

deliciousDiggFurlBlinklistRedditTechnoratiYahoo My WebNewsvineSocializerStumbleuponGoogle BookmarksRawSugarSquidooSpurlBlinkBitsNetvouzRojoBlogmarksScuttleYiggMrWong