;

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Empfehlungen

Archaeologia Austriaca 97-98/2013-2014

OREA Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (Abteilung Europa) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften - Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien (Hg.)
Archaeologia Austriaca 97-98/2013-2014

€ 90,00 Details

Dr. Ignaz Seipel Platz 2
A-1010 Wien

+43-1-51581-3402
+43-1-51581-3406

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Mechanische Musikinstrumente. Vol. 3: Wiener Flötenuhren um 1800

SCHÜLLER Dietrich (Hg.) - KOWAR Helmut (Auswahl u. Kommentar)

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Mechanische Musikinstrumente. Vol. 3: Wiener Flötenuhren um 1800

Vienna Flute Clocks around 1800 ausgewählt und kommentiert von Helmut Kowar

Reihe: Mechanische Musikinstrumente, Band: 3

Verlag: VÖAW

Erscheinungsjahr: 2002

ISBN13: 978-3-7001-3090-1

ISBN10: 3-7001-3090-2

Format: CD, Booklet mit 12 Seiten

€ 15,00

Produktbeschreibung

Kleine Flötenuhren sind um und nach 1790 in Wien in Mode gekommen. Haydn, Mozart und Beethoven haben spezielle Stücke komponiert und damit den neuartigen Spielwerken ein außerordentliches künstlerisches Niveau vorgegeben. In zahlreichen Arrangements wurden die beliebtesten Nummern aus den damals gängigen Opern und Balletten auf die Walzen der Flötenuhren gesetzt, die somit den musikalischen Geschmack der damaligen Zeit bewahrt haben. Die CD macht einen Teil des Repertoires der frühen Wiener Flötenuhr zugänglich. Die getroffene Auswahl an Musikstücken gibt einen Überblick über die Favoritstücke aus Opern und Balletten, sie vermittelt den Eindruck über die Tanzmusik dieser Zeit, und sie stellt einige Stücke vor, die die virtuose Seite des Automaten besonders gut zur Geltung bringt: Variationenwerke und Fantasien eigneten sich für diesen Zweck ganz besonders. Der Bereich der Originalkompositionen ist u.a. mit den 12 Stücken von Haydn vertreten, die von der Flötenuhr des P. Primitivus Niemecz gespielt werden, die aus dem Jahr 1792 stammt.

mehr...

Andere Bücher dieser Kategorie

Klicken Sie hier

Kunden kauften auch

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Stimmporträts Anton Wildgans (1881-1932)

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Stimmporträts Anton Wildgans (1881-1932)

€ 5,52

Knochenklang

Knochenklang

€ 7,90

Brems Nutztierleben

Brems Nutztierleben

€ 69,00

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Historische Stimmen aus Wien. Vol. 3: Kaiser Franz Joseph - Stimmporträt 1903

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Historische Stimmen aus Wien. Vol. 3: Kaiser Franz Joseph - Stimmporträt 1903

€ 7,90

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Historische Stimmen aus Wien. Vol. 5: Brahms spielt Klavier

Tondokumente aus dem Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Historische Stimmen aus Wien. Vol. 5: Brahms spielt Klavier

€ 7,90


deliciousDiggFurlBlinklistRedditTechnoratiYahoo My WebNewsvineSocializerStumbleuponGoogle BookmarksRawSugarSquidooSpurlBlinkBitsNetvouzRojoBlogmarksScuttleYiggMrWong